Werbung „im bekannten Umfeld“

Klassische Werbung werdet ihr nicht in der Lokalredaktion finden. Keine Pop-Ups, keine Skyscraper, keine Wallpaper, keine blinkende Banner, keine Google-Anzeigen. Warum? Sind wir einmal ehrlich, diese Art der Internet-Werbung nervt. Niemand mag sie und gerade für regionale Themen verfehlt sie ihre Wirkung. Zu viele Nachrichtenseiten sind komplett zugekleistert mit Werbung, so dass man die eigentlichen Texte fast nicht mehr finden kann.

Von Bundesarchiv, Bild 183-R94483 / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de

Von Bundesarchiv, Bild 183-R94483 / CC-BY-SA 3.0, CC BY-SA 3.0 de

Zudem können Banner ein Einfallstor für Schadsoftware sein. Nicht umsonst sind Ablocker mittlerweile so beliebt. Als drittes Argument gegen Bannerwerbung ist der Ertrag zu nennen – Affiliate und Co bringen auf legalem Wege einfach zu wenig Geld ein, als das es sich lohnen könnte, seine Leser damit zu nerven.

Medien, die sich (nur) mit klassischer Werbung gegenfinanzierten wollen, werden auf die Dauer scheitern (das ist nicht nur unsere Meinung). Die Unabhängigkeit, wie sie sich jedes Medium sichern müsste, geht dabei flöten. Anzeigenkunden und damit der Umsatz, der den Journalisten finanziert, haben dann nämlich Vorrang. Auch wenn kaum jemand darüber offen spricht – der Druck, ja nichts negatives zu veröffentlichen, das einen Anzeigekunden verärgern könnte – ist immer dabei.

Wir verzichten komplett auf eine ganze Reihe an Werbeformen – ganz auf „Werbung“ wollen und müssen wir aber nicht verzichten. Digitale Reklame geht schließlich auch anders und mit einem Mehrwert für den Leser. Moderner, publikumsgerichtet und individuell. Wir nutzen daher zum Beispiel native Advertising und einfaches Sponsoring.

Native Advertising

Was ist native Advertising? Die perfekte allgemein gültige Definition gibt es für native Advertising leider noch nicht. Streng genommen heißt es so viel wie „Werbung im bekannten Umfeld„. Gemeint ist damit das bewerben von Dienstleistungen und Waren, oder die Werbung für das Unternehmen an sich (Marke, Brand).

Native Advertising ist aber nicht zu verwechseln mit der Unart vieler klassischer Printmedien, die ihren Kunden PR-Texte und wohlwollende Berichterstattung im Gegenzug zu geschalteten Anzeigen oder gegen Bezahlung pro Artikel vergeben. Schleichwerbung nennt man das bekanntermaßen. Die ist nicht nur verpönt, sondern auch verboten. Das deutsche Presserecht ist da zudem sehr klar; Anzeigen sind, egal wie sie aussehen, Anzeigen und müssen auch genau so gekennzeichnet werden. Native Advertising darf daher nicht als alter Wein in neuen Schläuchen verkauft werden und nur ein versteckter „werblicher Artikel“ sein. Vielmehr gilt es dabei im Kampagnen mit dem Auftraggeber abzusprechen, wie man einen für seine Zielgruppe interessanten Beitrag (Text, Video-Reportage, Fotos) erstellen kann.

Eine solche Kampagne wird gemeinsam geplant und umgesetzt. Inhaltlich kann der Werbekunde hier Einfluss nehmen, ganz anders als bei einer redaktionellen Berichterstattung. Solche Berichte sind entsprechend gekennzeichnet.

Sponsoring

Beim Sponsoring bieten wir ähnlich wie eine Fußballmannschaft Platz auf ihrem Trikot anbietet einen Platz auf unserer Webseite im prominenten Header-Bereich, sowie in der Seitenleiste und im Footer. Das kann zum Beispiel ein Logo oder der Firmenschriftzug sein, verlinkt mit eurem Internetauftritt. Dazu kommt ein . Langfristige Sponsoren unserer Seite erhalten dazu auch einen entsprechenden Verweis auf unseren Visitenkarten und anderem Werbematerial wie Postkarten und Aufklebern. Zudem können wir gern über eine Erwähnung auf unserem Redaktions-Fahrzeug sprechen, das allen Redakteuren bei Außeneinsätzen zur Verfügung steht und daher viel im Landkreis herumkommt.

Die Kosten *LAUNCH-Special für Buchung in 2017*

Zum Thema Budget. Bei einer native Advertising-Kampagne geht die Berechnung nach Aufwand. Los geht es bei einem kleinen Paket für 250 Euro inkl. MwSt. Medienproduktionen für Videos, Infografiken und ähnliches, kommen entsprechend hinzu. Nach oben gibt es fast keine Grenze ;) Sprechen Sie uns einfach an, wir planen gemeinsam.

Beim Sponsoring geht es ganz nach Zeit. Für berechnen für einen Monat Sponsoring (kürzeste Buchungszeit) für eine Kategorie (zum Beispiel Sport oder eine Gemeinde wie Rodenberg) 29 Euro inkl. MwSt. Für das Sponsoring der gesamten Seite (als Hauptsponsor) berechnen wir für einen Monat 87 Euro inkl. MwSt. Wichtig! Wir nehmen nur jeweils einen Sponsor je Kategorie an. Sponsoren für die gesamte Seite kann es dagegen bis zu Vier geben.

Unsere Sponsoren werden auf den gebuchten Kategorien mit ihrem Firmen-Logo oder einer alternativen Textanzeige gelistet. Die Werbefläche hat eine maximale Größe von 200×200 Pixel und kann mit ihrer Webseite oder einem Advertorial verlinkt werden. Nutzen Sie die Möglichkeit für lokale Werbung im Internet! Sie können den Werbeplatz schon ab 29 Euro pro Monat buchen. Ihr Unternehmen wird prominent in der Seitenleiste unter “Sponsoren” aufgelistet (above the Fold) und auf unserer Unterstützerseite genannt.

Sponsoring eine Kategorie
einen Monat 29 Euro inkl. MwSt.
drei Monate 79 Euro inkl. MwSt.
sechs Monate 149 Euro inkl. MwSt.
zwölf Monate 269 Euro inkl. MwSt.
(darüber hinaus 20 Prozent Rabatt)

Sponsoring gesamte Seite
einen Monat 87 Euro inkl. MwSt.
drei Monate 237 Euro inkl. MwSt. – inkl. Nennung auf unseren Visitenkarten
sechs Monate 447 Euro inkl. MwSt. – inkl. Nennung auf unseren Visitenkarten
zwölf Monate 807 Euro inkl. MwSt. – inkl. Nennung auf unseren Visitenkarten
(darüber hinaus 20 Prozent Rabatt)

Allgemeines: Beratung, Buchung und Bezahlung

Der Betrag wird bei Buchung fällig. Sie erhalten eine Rechnung und können derzeit per PayPal oder Überweisung bezahlen oder persönlich vor Ort mit EC- oder Kreditkarte. Nach Erhalt der Buchungsbestätigung und Zahlungseingang veröffentlichen wir ihre Werbung nach Absprache. Wir behalten uns vor, unpassende Werbepartner abzulehnen. Aufgrund der eingeschränkten Plätze kann es sein, dass sie auf eine Warteliste kommen, bevor ihre Anzeige erscheinen kann. Wir versuchen, Wünsche für bestimmte Veröffentlichungstermine zu erfüllen. Dafür ist es vorteilhaft, frühzeitig mit uns Kontakt aufzunehmen.

Wir sind Ihnen gern bei der Findung eines guten Textes oder bei der Vermittlung eines Grafikers behilflich. Falls Sie größere Kampagnen planen oder an einer strategischen Partnerschaft interessiert sind – Kontaktieren Sie uns: