Alle Artikel in: Nienburg

POL-NI: Nienburg-Pkw – Fahrer flüchtet vor der Polizei und verunfallt

Nienburg (ots) – Am Sonntagabend, 14.01.2018, gegen 22.30 Uhr, wollte eine Funkstreifenbesatzung der Polizeistation Hoya einen Ford in der Innenstadt von Hoya kontrollieren. Als der Fahrer dieses bemerkte, gab er Vollgas und versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen. Er flüchtete die Lange Straße, eine Einbahnstraße, in entgegengesetzter Richtung. Dabei überschritt er erheblich die innerörtlich erlaubte Geschwindigkeit. Zeitweise fuhr der Fahrer des SUV derart hohe Geschwindigkeiten, dass die verfolgenden Beamten zum Schutz anderer Verkehrsteilnehmer und auch zur eigenen Sicherheit den Abstand vergrößerten. Diese Entscheidung erwies sich als richtig, als der verfolgte Pkw in Bücken, im Verlauf einer Kurve, die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegen die Einfriedung der Schule prallte. Sein Ford erlitt einen Totalschaden, der 63-jährige Fahrer lediglich einige Schürfwunden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Polizei in Hoya bittet nun andere Verkehrsteilnehmer, die eventuell aufgrund der Fahrweise des Beschuldigten gefährdet oder behindert wurden, sowie Zeugen der Verfolgungsfahrt, sich unter 04251 / 934640 mit der Dienststelle in Verbindung zu setzen. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Presse-und Öffentlichkeitsarbeit Amalie-Thomas-Platz 1 31582 Nienburg Axel Bergmann Telefon: 05721/4004-107 …

Entwichener Strafgefangener aus dem Maßregelvollzug Rehburg Update: wurde gefasst

Nienburg (ots) – REHBURG (jah)- Seit Mittwoch, 15.02.2017 gegen 13 Uhr, wird nach einem entwichenen Häftling des Maßregelvollzuges Rehburg gefahndet. Der Mann war bei täglichen Reinigungsarbeiten einem Mitarbeiter des Maßregelvollzuges entkommen und flüchtete in unbekannte Richtung. Der Flüchtende wird wie folgt beschrieben: 25 Jahre alt, ca 172 cm groß, schlank und Glatze. Er trug eine schwarze Jogginghose, eine graue Trainingsjacke und blaue Turnschuhe. Bisherige Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg. Die Polizei in Stolzenau bittet um Hinweise unter 05761-92060. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg Einsatzkoordinator / Leitstelle Amalie-Thomas-Platz 1 31582 Nienburg Telefon: 05021/9778-111 http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_nienburg_schaumburg Original-Content von: Polizeiinspektion Nienburg / Schaumburg, übermittelt durch news aktuell   UPDATE 21.2.2017: Wie die Polizei mitteilt, wurde der Häftling fünf Tage nach seiner Flucht jetzt in Sulingen/ Kreis Diepholz festgenommen.

POL-NI: Betrug im Namen der Polizei: Nienburger Polizei warnt vor „falschen Polizeibeamten“

Nienburg (ots) – NIENBURG (ehr) – „Guten Tag ! Mein Name ist Kellermann von der Kriminalpolizei“ – so meldete sich am Donnerstag, dem 19. Januar 2017, ein Betrüger telefonisch bei einer Nienburger Seniorin, um dann in einem „vertraulichen“ Gespräch die betagte Mitbürgerin über Lebensumstände und finanzielle Verhältnisse auszuhorchen. Dieser und andere gleichgelagerte Fälle beschäftigt aktuell das Fachkommissariat 3 der Nienburger Polizei. Am Telefon wird den Geschädigten im „Namen der Polizei“ vorgegaukelt, ihre Kontakt- oder Adressdaten seien bei einer gefassten Einbrecherbande aufgefunden worden. Anschließend werden die Geschädigten nach Wertsachen und Geldbeträgen im Haus ausgehorcht. In zwei Fällen wurde den Geschädigten sogar geraten, ihr Geld vom Konto abzuheben und dieses an einen Boten der Polizei zu übergeben. Die verunsicherten und verängstigten Opfer heben in solchen Fällen oft im Anschluss große Bargeldsummen von ihren Konten ab, um sie vermeintlich in Sicherheit zu bringen. So sollen die Opfer veranlasst werden, Geldbeträge an die Betrüger zu übergeben, die mit dem Geld auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Da weitere Versuche dieser Art aktuell die Ermittler des Fachkommissariates 3 beschäftigen, rät die Nienburger Polizei dringend, bestimmte …